Leipziger Klavier

Zu Besuch in Leipzig haben wir nach Ende des offiziellen Teils der Reise noch die einzigartige Innenstadt angeschaut und uns im „Auerbachs Keller“ niedergelassen. Danach sind wir durch die Stadt gestreunt und haben einen alten Schulkamerad gefunden, der in der Innenstadt auf einem Klavier musizierte. Grandios!

Am nächsten Tag haben wir uns noch das Völkerschlachtdenkmal angeschaut – beeindruckend und bedrückend zugleich. Wenn man bedenkt warum es gebaut wurde, wann es gebaut wurde und was kurz darauf geschah.